Monte Epomeo

Monte Epomeo ist einer der ehemaligen Vulkanen im Golf von Neapel und der höchsten Punkt auf der Insel Ischia. Der letzte Ausbruch des Vulkans Epomeo war im Jahre 1302 und seitdem gilt der Vulkan als erloschehen.

Laut der Legenden befindet sich auf dem Berg Epomeo der Eingang zur unterirdischen Welt von Agartha mit der Hauptstadt Schambalah. Zahlreiche Legenden und Mythen nennen das geheimnisvolle Land ein Paradies, wo  die hochentwickelte Zivilisation wohnt.

Heutzutage ist Epomeo ein berühmter Wanderort auf der Insel. Der Berg ist nur 872 Meter hoch, so der Aufstieg wird nicht schwer sein, aber vergessen Sie troztdem nicht eine Hut, Wasser und bequeme Schuhe mit!

Beim guten Wetter kann man von der Spitze des Berges Epomeo die ganze Insel mit dem Castello Aragonese und manchmal sogar die Umrisse von Capri sehen. Auf dem Weg zur Spitze werden Sie die letzten auf Ischia Hirten mit Schaf- und Ziegenherden treffen.

Auf dem Epomeo Berg kann man eine kleine Kirche aus dem 13. Jahrhundert finden, die heutzutage vernachlässigt ist. In der Nähe gibt es eine hübsche Trattoria, wo Sie Pasta oder Pizza essen können bevor den Berg zu verlassen.

Wandern auf Epomeo ist was besonderes: dort sind Sie weg vom zivilisierten Teil der Insel, tief in einer Naturoase von einmaliger Schönheit. Zu einer der besonderen und seltenen Eigenschaften der Insel Ischia gehört die komplette Abwesenheit von giftigen Pflanzen, Tieren oder Reptilien.

Ankunft zum Monte Epomeo:

Der Weg zum Gipfel des Berges beginnt direkt von der Haltestelle des Dorfes “Fontana”. Sie konnen dorthin mit dem Buslinie CD von Ischia-Porto oder CS von Forio ankommen. Von dem kleinen Platz mit einer Kirche und einem Taxistand beginnt die Epomeo Straße (via Epomeo).

 

Klicken Sie hier, um zurück zu der Hauptseite Ischia Sehenswürdigkeiten zu gehen!

Top