Essen auf Ischia

Die Esskultur der Insel Ischia ist stark mit der Süditalienischen Küche verwandt, aber gleichzeitig hat sie ihren eigenen Besonderheiten. Pflanzenvielfalt zusammen mit Delikatessen aus dem Meer entdeckt neue, wahrlich einzigartige Geschmacksnuancen.

coniglio all'ischitanaEs gibt einige typische Gerichte auf der Insel. Eine davon ist  Kaninchen nach Jägerart (coniglio all’ischitana).  Auf Ischia wird eine besondere Sorte der Kaninchen gezüchtet, die werden natürlich in den Gruben in der Erde gewachsen. Die Kaninchen fressen nur Pflanzen, deswegen ihr Fleisch so delikat schmeckt.
Absolut jede Speise auf Ischia enthält viele Gemüse.  Aber  der König aller Gemüse auf der Insel ist kleine Tomate mit einem besonderen süß-sauren Geschmack und großartigen Aroma! Diese einzigartige Eigenschaften ergeben sich aus der vulkanischen Natur der Erde, die wertvolle Mineralstoffe enthält.

cozze con limoneAuf dem zweiten wichtigen Platz stehen die Zitronen!  Die ganze Region ist dafür berühmt… Es gibt alle möglichen Gerichte rund um die Zitronen: Spaghetti al Limone, Linguine mit Zitrone und Scampi, Scaloppine di Vitello al Limone (Kalbsmedaillons mit Zitrone, Likör  Limoncello, Granita al Limone  und vieles mehr! Zitronensaft macht den Geschmack der Gerichte sehr leicht, frisch und duftend.

Die Insel Ischia war seit jeher nach der Fischertradition bekannt, früher die gesamte Bevölkerung der Insel waren Fischer. Natürlich die Insel erhaltet diese Traditionen auch heutzutage: Die atemberaubende Gerichte aus frischestem Fisch und Meeresfrüchten findet man in vielen Restaurants auf Ischia! Kosten Sie unbedingt Pasta mit Muscheln (Spaghetti alle Vongole) und frittierten Tintenfisch (Calamari Fritti).

Die Nachbarschaft mit Neapel macht die Pizza zu den nächsten sehr beliebten Gericht auf der Insel. In jedem Dorf gibt es eine gute Pizzeria, wo man berühmte «Margherita», «Marinara» oder anderen Pizzen bestellen kann.

pizza margheritaAuf der Insel wurde auch ein speielles Sandwich erfunden, es heißt «Zingara». Es wird normalerweise mit Prosciutto, Käse, Tomaten und Blattsalat  erfüllt.

Vergessen Sie nicht über die Süßigkeiten: Baba au rhum mit Limoncello Likör und Schlagsahne, Rokkoko – typische Mandelplätzchen, sowie auch Pastiera napoletana – Frühlingskuchen mit Füllung aus Ricotta. Dies Alles sollte man mit mit einem Käffchen genießen! Die Süditaliener sind sehr stolz auf ihre jahrhundertealte Kaffeetradition! Einheimische trinken mehr als vier Tassen pro Tag!

Was andere Getränke angeht, muss man über Wein nicht vergessen! Auf Ischia gibt es viele Kellereien und Weingärten, die gute Wein produzieren. Man kann es in der lokale Bars und Restaurants kosten oder  in Supermärkten und Souvenir-Shops kaufen. Neben Weinen ist es empfehlenswert die Liköre Limoncello und Meloncello zu probieren. In der Regel  sie werden nach dem Abendessen serviert, um Verdauung zu fördern.  Es gibt nocht einen ganz besonderen Likör, der Rucolino heißt. Er wurde aus Rucola gemacht und hat einen sehr interessanten süß-fruchtigen Geschmack.

Nach dem Abendessen, Sie konnen einen Spaziergang der Küste entlang  unternehmen und ein italienisches Gelato (Eis) genießen.

Das kaltgepreßte Olivenöl wurde auch auf Ischia produziert. Eine Flasche davon wird ein schönes Geschenk für Ihren FreundInnen oder Familie sein! Als noch eine Geschenkidee kann man die Gewürze nennen: in den Souvenir-Shops findet man kleine Tüten mit verschiedenen Gewürzmischungen, die sehr hilfreich beim Kochen zu Hause sind.

Wie man schon aus dem Artikel verstanden hat, ist die Insel Ischia ein Schlemmerparadies! Besuchen Sie die Insel und kosten die frische Salate mit zarter Mozzarella,  feine Fisch- und Meeresfrüchtegerichten und lokales Gebäck!

Top